Az adventi koszorú története / Die Geschichte des Adventkranzes

314513059_618527536729701_4201770172030899197_nAz első adventi koszorút 1839-ben készítették, és egy bizonyos Johann H. Wichern német evangélikus lelkész nevéhez fűződik. A lelkész 1938-ban árvaházat alapított Hamburgban, és naponta istentiszteletet tartott az ott élő kisgyermekeknek. A karácsony közeledtével a gyerekek egyre türelmetlenebbül várták Jézus eljövetelét, így a lelkész egy hatalmas csillárt készíttetett szekérkerékből. A keréken húsz kisebb piros és négy nagy fehér gyertya kapott helyet. A piros gyertyák a hétköznapokat, a fehér gyertyák pedig a vasárnapokat jelezték. Minden este meggyújtottak egy gyertyát, ezzel számolhatták a gyermekek a napok múlását, érezhették és átélhették a karácsony közeledtét.

“Angeblich hat Johann Hinrich Wichern, ein evangelischer Pfarrer aus Hamburg, den Adventskranz erfunden. Vor nicht ganz 200 Jahren leitete er dort das “Rauhe Haus”, ein Heim für bedürftige Kinder. Die Heimkinder konnten – wie alle Kinder – die lange Wartezeit bis Weihnachten kaum aushalten. Im Jahr 1839 kam Johann Hinrich Wichern die zündende Idee: Er nahm ein altes Kutschenrad aus Holz und befestigte Kerzen darauf. Für die Sonntage nahm er große weiße Kerzen, für die Wochentage des Advents kleine rote Kerzen. Dann hängte er das kerzengeschmückte Wagenrad an die Decke des Saals, in dem die ganze Hausgemeinschaft betete. An jedem Tag des Advents zündete er eine weitere Kerze an: unter der Woche eine kleine, an den vier Adventssonntagen eine große Kerze. So konnten die Kinder an der Anzahl der Kerzen, die noch nicht brannten, ganz einfach abzählen, wie viele Tage sie noch bis Heiligabend warten mussten. Und jeden Tag wurde es in dem Raum ein wenig heller und wärmer … Auch dass sein Kranz ein rundes Wagenrad war, passte dem Pfarrer gut: So kann der Kranz auch als Bild für die Unendlichkeit Gottes gesehen werden, denn er hat keinen Anfang und kein Ende. Die Kerzen stehen für das Licht, das den Menschen an Weihnachten durch die Geburt Jesu geschenkt wird.”

A hozzászólások lezárva.